Follow
Startseite » Previews » Gaming Previews » Switch » Nintendo Post-E3 Anspiel Event: Luigi’s Mansion 3

Nintendo Post-E3 Anspiel Event: Luigi’s Mansion 3

Oh nein, Luigi steckt schon wieder wieder in einer von Untoten heimgesuchten Immobilie fest. Mit einem verbessertem Poltergust auf dem Rücken macht sich der lange Mario Bruder wieder auf Geisterjagd und wir haben es in Frankfurt für euch angespielt.

Dieses mal verschlägt es Luigi in ein gigantisches Hotel, in dem jedes Stockwerk ein bestimmtes Thema bietet: In der Demo verschlug es den umgeschulten Klempner in einen Bereich, der aussah wie eine mittelalterliche Burg, in der uns Geister mit Schwert und Schild angreifen. Hier konnten wir gleich mehrere von Luigis neuen Fähigkeiten austesten. Dabei ist die Steuerung eher  „Panzer-artig“ und nicht etwa wie ein Twin-Stick- oder andere 3D-Shooter. Wer das Gamecube Original gespielt hat, kann es sich ungefähr vorstellen, aber euch Neulinge finden sich schnell zurecht. Zuerst erschreckt ihr Geister in dem ihr im richtigen Moment die Taschenlampe zündet und beginnt sie einzusaugen. Zerrt ihr lange genug an Ihnen herum, kann Luigi sie auch mit Wumms auf den Boden schleudern und Ihnen so schneller Leben abziehen. Es beschleunigt den Fang-Prozess tatsächlich enorm und fühlt sich außerdem ziemlich befriedigend an.

Switch_LuigisMansion3_E3_screen_075

Auch neues Werkzeug hat Luigi dabei. Mit einer Schwarzlicht-Lampe entdeckt ihr Geheimnisse und auf Knopfdruck verschießt Luigi einen Pümpel mit einem Stück Seil am Ende, an dem ihr wiederum mit eurem Sauger ziehen könnt. So entreisst man Gegnern ihre Waffen oder Schilde, reißt Fässern den Boden aus um Geheimgänge zu finden oder zieht lose Ziegelsteine aus Mauerwerk heraus. An diesem Punkt dürft Ihr euren eigenen Witz über Luigi und Saugen machen. Ich amüsiere mich außerdem sehr darüber, dass Nintendo dieses Feature tatsächlich das erste mal im Smash Bros. x Castlevania Trailer zeigte.

Luigi ist nicht alleine unterwegs: Ihm zu Seite steht sein schleimiger Doppelgänger Gooigi. Der kann alles was Luigi kann und mehr! Wie ein T-1000 kann sich der Italien Blob durch Gitterstäbe zwängen oder Stachel überqueren. Oder er bedient Schalter, während der echte Luigi im Fahrstuhl wartet.

Zum Schluss der Demo erwartete uns ein Endgegner in Ritterrüstung, aber auch hier galt: erschrecken, pümpeln und saugen. Und am Ende landet auch der König der Hotelburg in unserem Tank und Luigi kann ein Stockwerk weiter nach oben im Turm des Schreckens.

Luigi’s Mansion 3 fühlt sich bisher an wie ein typisches Nintendo Sequel: Es erhält den Charme der Vorgänger und ergänzt das Gameplay durch einige gute neue Ideen. Werden wir hier endlich erfahren warum Professor E.Gadd den magischen Pinsel für Bowser Jr.  in Super Mario Sunshine gebaut hat? Vermutlich nicht, aber Bock hab ich trotzdem.

Have your say!

1 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.